• DAS SCHÖNSTE DACH
    MIT Novareet
  • „Fortschritt beginnt,
    wenn man an dem
    Vorhandenen zweifelt.“
  • „Die besondere eigene Art des neuen Reets und
    die Nachhaltigkeit des Daches überzeugt.“
Geschichte
1800
- Mit Sense und Sichel -
1900
- Mechanisierung -
Mehr Informationenschließen
1950
- Umwelt -
Im Ursprung ist Reet ein günstiges Produkt, welches in Kombination mit Heide gebraucht wurde, für Dächer von Häusern und Hütten. Gegenwärtig ist Reet ein Luxusprodukt. Wir entscheiden uns aus ästhetischen Gründen für dieses Material und nicht mehr, weil die Natur es uns ausreichend zur Verfügung stellt. Dieser Prozess hat Jahre gedauert. Früher gab es ausreichend Reet. Von April bis Oktober hatte es Zeit zu wachsen. Von jungen Stängeln bis zu ausgewachsenen Pflanzen. Im Herbst konnte bereits das erste Reet geschnitten werden. Aber erst nach dem ersten Frost, wenn die Blätter von den Stängeln gefallen waren, begann die tatsächliche Ernte. Der Reet-Schneider schnitt die Stängel mit Sense und Sichel knapp über dem Boden ab. So wurde das Feld direkt für die nächste Saison hinterlassen. Die Endknoten der Stängel hielten die aufsteigende Feuchtigkeit und das Ungeziefer starb ab. Nach ein paar Wochen in der Winterkälte hatte der Dach-decker so perfektes Material auf Lager.Mit Aufkommen der Maschinen veränderte sich das Schnittverhalten auf den Feldern. Maschinen konnten nicht so dicht am Boden schneiden wie die Fachleute und ließen darum die Endknoten des Reet zurück. So zog Feuchtigkeit in die Halme und verursachte eine Qualitätsminderung.Es wurden Pflanzenschutzmittel eingesetzt um mit dem Unkraut fertigzuwerden. Das Resultat: eine schlechtere Bodenqualität und eine veränderte DNA des Reet. Das Material sah zwar äußerlich noch aus wie gehabt, hatte aber keine vollwertige Innenstruktur mehr.
1980
- Schraubdächer -
2000
- Vermarktung -
& Globalisierung
Mehr Informationenschließen
2013
- Innovation -
Die Erhaltung des Handwerkes des Reetdachdeckers wurde in den 80 Jahren durch eine deutliche Weiterentwicklung auf dem Bau sicher gestellt. Durch veränderte Brandschutzanforderungen in der nieder-ländischen Bauordnung wurden offene Dachkonstruktionen durch das Nageldach ersetzt, das später zum Schraubdach weiterentwickelt wurde. Diese Entwicklung garantierte zu dem Zeitpunkt 50% der Arbeit des Dachdeckers. Damit wurde eineMöglichkeit gefunden, Naturreet auch auf kritischen Dächern zu verwenden und gleichzeitig die zu diesem Zeitpunkt be-stehenden Bauvorschriften der Regierung zu erfüllen. Bindedraht und Sichel wurden ausgetauscht durch Akkubohrmaschine und Schraubbohrer. Ein Wechsel im Handwerk des Reetdachdeckers und ein Fortschritt, der es möglich macht, mehr Dächer über einen längeren Zeitraum zu erstellen. Letz-teres in Kombination mit einer geschlossen Dachplatte auf dem Dach. Im Lauf der Jahre wurden die Winter milder. Reet wurde vor dem ersten Frost geerntet. Die Feuchtigkeit in den Halmen kann dadurch nicht mehr in Lignine umgesetzt werden. Dies hat zur Folge, dass das Material seine Haltbarkeit verliert. Schon schnell nach der Ernte fängt das Reet an zu verrotten. Im Laufe der Zeit haben sich immer mehr Möglichkeiten im Bereich der Telekommuni-kation und des Verkehrs entwickelt. Ferne Länder sind schneller erreichbar und damit auch deren Produkte. Genau wie viele andere Produkte wird auch Reet ein Import- und Exportprodukt. Reet von anderen Kon-tinenten wird in großen Seecontainern in die Niederlande transportiert.Wo es Veränderungen gibt, wird erneuert. Produktionsentwicklungen mit Spritzgieß-maschinen und 3D-Druckern, bringen schnell neue Produkte auf den Markt. „Novareet" steigt mit seinem Patentreet in den Markt ein.
1990
- Klimaveränderung -
Das neue Reet – Novareet
Novareet selber kennenlernen? Erfahren, was bei Feuer mit einem Reetdach passiert oder die Kraft des Wassers testen? Das ist alles möglich im Novareet-Erlebniszentrum. Hier können Sie sich über alle Vorteile von Novareet informieren.
Mehr Informationenschließen
Weniger Material, finanziell vorteilhaft! Aufgrund der Haltbarkeit des Materials Novareet ist keine Nutz- schicht für das Dach notwendig. Das bedeutet, es wird viel weniger Material benötigt um die gleiche Dachdichte zu erreichen. Dies wiederum liefert einen ansehnlichen finanziellen Vorteil beim Einkauf des Materials. Außerdem ist es nicht notwendig, das Dach nach einigen Jahren auszutauschen.
Keine Schimmelbildung durch Algen oder Moos
Novareet ist nicht anfällig für äußere Einflüsse. Moos und Algen können sich nicht zwischen den Halmen des Reetdaches festsetzen. Dies macht Novareet besonders geeignet für Dachbedeckungen in waldreichen Gebieten. Novareet ist leicht sauber zu halten und erfordert keine regelmäßigen, chemiekalischen Behandlungen gegen Algen- und Moosbildung. Das verhindert zusätzliche Belastungen für die Umwelt.


Wasserdicht durch den Lotuseffekt
Mit einem Dach von „Novareet" sind Probleme durch Lecks und Feuchtigkeit Vergangenheit. Durch den Lotuseffekt wird Regenwasser perfekt entfernt.
Keine Instandhaltungskosten
Novareet ist instandhaltungsfrei und langlebig im Einsatz. Das Material ist farbecht und resistent gegen alle Wetterbedingungen, aggressive Stoffe und UV-Strahlung. Novareet ist leicht sauber zu halten und erfordert keine regelmäßigen, chemiekalischen Behandlungen gegen Algen- und Moosbildung.


Natürlicher Farbverlauf
Novareet unterscheidet sich durch die einzigartige Farbgebung des Kunststoffes. Die Pigmentierung ist auf einen natürlichen Farbverlauf inkl. Umwelteinflüssen, genau wie bei Naturreet, abgestimmt. Der Produktionsprozess ist so perfekt entwickelt, dass das Dach ganzjährig die warme nostalgische Ausstrahlung hat, die man von Reetdächern gewohnt ist.
Nichtbrennbares Reet
Es gibt keine Beschichtung und kein Spray, mit dem es möglich ist, Naturreetdächer nicht brennbar zu machen. Selbstverständlich möchten Sie Sicherheit. Novareet ist aus einem Kunststoff gefertigt und daher nicht brennbar. Hauseigentümer haben dadurch kein Brandrisiko. Dies ist vorteilhaft für Versicherungsbeiträge. Im Erlebniszentrum können Sie selbst sehen, was mit „Novareet" bei Brand und Überhitzung passiert.
Fotogalerie – Die Schönheit des neuen Reet
Erfahrungen mit Novareet
Schauen Sie sich die Videos an! Wir geben Ihnen einen Einblick darüber,
welche Erfahrungen unsere Kunden mit Novareet gemacht haben.
Kontakt – So finden Sie uns!

Das Beste in diesem Bereich


Natürliche Ästhetik gepaart mit wohnlichem Komfort!
Besser lässt sich die besondere Kombination von Kunststoffmaterialien in einer Optik, die sich mit der Natur perfekt vereint, nicht ausdrücken.

Als wir die ersten Schritte in der Entwicklung des neuen Reet „Novareet" gemacht haben, war unser Ziel, ein nachhaltiges und ästhetisch ansprechendes Materialergebnis zu erzielen. Das Dachsystem soll dem Eigentümer auch langfristig Freude, Komfort und Gewinn bereiten. Wir wollen Ihnen einen Einblick in den Prozess der Produktentwicklung von Kunststoffschilf geben. Wir zeigen Ihnen anhand überzeugender Ergebnisse, dass wir nicht nur unser Ziel erreicht haben, sondern insbesondere dem Hauseigentümer ein Dachmaterial anbieten können, welches besonderes Flair auf fortschrittliche Art ermöglicht.

Zeichnungen, Gutachten, Testmaterialien, Praxisbeispiele, Fotos und Videos wurden zusammengeführt und stehen in unserem Erlebniszentrum für Sie zur Verfügung.

Wir laden Sie herzlich zu einem Besuch ein!


Ton Mensen
Leon Eikens
Spamschutz lösen*: 2 + 3 =
 
Erlebniszentrum
Akade 22
9581 AH Musselkanaal  
Niederlande

Telefon: +31 (0) 599 417 444
E-Mail: info@novariet.nl
www.novariet.nl

Ter Apeler Straße 8
49733 Haren
Deutschland

Telefon: +49 (0) 5934 70 45 711
E-Mail: info@novareet.de
www.novareet.de
Novareet

Ter Apeler Straße 8
49733 Haren
Deutschland

Telefon: +49 (0) 5934 70 45 711
E-Mail: info@novareet.de
www.novareet.de





Informationen zum Copyright

Der Inhalt dieser Webseiten ist urheberrechtlich geschützt. Alle Abbildungen und Fotos auf den Webseiten von Novareet dürfen nicht ohne Genehmigung übernommen, vervielfältigt und verbreitet werden.